Pferdepflege als neues Berufsfeld im BBW Bethel

Pferde striegeln und bewegen, Futter verteilen, Boxen ausmisten – all das und Einiges mehr gehört zu den Aufgaben, bei denen die Teilnehmenden angeleitet werden und durch die sie einen fachgerechten Umgang mit dem Pferd erlernen können. 

Für das Angebot im neuen Berufsfeld kooperieren wir mit dem Reitbetrieb Waterboer in Bielefeld-Senne und knüpfen an die Arbeit und 20-jährige Erfahrung des Fördercentrum Mensch & Pferd e.V. an, dass bisher sehr erfolgreich die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme in der Pferdepflege umgesetzt hat.

Zur Berufsfindung können Teilnehmende in der Arbeitserprobung (20 Tage) und Eignungsabklärung (3 Monate) feststellen, ob ihnen der Umgang mit Pferden Freude bereitet, eine grundsätzliche Eignung für eine berufliche Perspektive in der Arbeit mit Pferden besteht und welche Möglichkeiten es für eine weitergehende Qualifizierung gibt.

Eine dieser Möglichkeiten ist die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. Dabei lernen die Teilnehmenden die Arbeit mit dem Pferd intensiv kennen und werden entsprechend beruflich qualifiziert.

Im Rahmen der Berufsvorbereitung können die Teilnehmenden den Pferdeführerschein Umgang erwerben oder ihren Abschluss als FN geprüfte*r Pferdepfleger*in an der Landes- Reit- und Fahrschule Rheinland in Langenfeld machen. Dieser Abschluss bietet den Absolventinnen und Absolventen gute Chancen auf ein reguläres Arbeitsverhältnis. Daneben gibt es weitere Anschlussperspektiven wie die Aufnahme einer Beschäftigung oder einer Ausbildung.

Lesen Sie hierzu auch die Presseinformation auf der Website Bethels.

Und hier finden Sie einen ausführlichen Artikel aus der Zeitschrift G.i.B.info vom Januar 2022 zu den umfangreichen Vorbereitungsmaßnahmen, um dieses Berufsfeld im BBW Bethel zu etablieren.

Kontakt

Mirjam Goerrig
Leitung

Telefon 0521 144-4996
Mobil    0151 14794622
Telefax 0521 144-5113
mirjam.goerrig
(at)bethel.de