Die Liebe zum Detail zeichnet die Berufe der Textiltechnik aus.
Mit dem Gardinenband werden Vorhänge in Falten gelegt und auf die richtige Breite gebracht.

Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Textiltechnik

„Spaß am Nähen und ein gutes handwerkliches Geschick!”
Fragen an Michaela Menzel und Hanna Schnittger –
Ausbildungsleiterinnen Textiltechnik.

Welche Voraussetzungen sollten junge Menschen für diesen Beruf bzw. dieses Berufsbild mitbringen?

Für die Ausbildung des Polster- und Dekorationsnähers braucht man keinen bestimmten Schulabschluss. Du benötigst handwerkliches Geschick und musst in der Lage sein genau und konzentriert zu arbeiten. Du solltest ein Auge für Formen und Farben haben und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Wo können Polster- und Dekorationsnäher arbeiten und welche Perspektiven haben sie?

Nach abgeschlossener Ausbildung können die Polster- und Dekorationsnäher in ganz unterschiedlichen Betrieben eingesetzt werden. Die Palette umfasst sowohl die Fachbetriebe des Raumausstatterhandwerks, der Polstermöbelindustrie, Gardinenkonfektionsnähereien, Automobilindustrie, Verkehrs- und Schifffahrtsindustrie, als auch die Betriebe, die entsprechende Dienstleistungen anbieten, z. B. in Raumausstattungs- und Innendekorationsabteilungen von Warenhäusern.

Die Einsatzgebiete sind sehr vielseitig, der Polster- und Dekorationsnäher hat gute Vermittlungschancen. In diesem Bereich wird in den nächsten Jahren ein Fachkräftemangel erwartet.

Ansprech-
partnerinnen

Hanna Schnittger

Hanna Schnittger

Telefon: 0521 144-4188
hanna.schnittger
(at)bethel.de

Michaela Menzel

Telefon 0521 144-4188
bbwtex01
(at)bethel.de